Elastomertechnik
Flohreus GmbH
Stockäckerstraße 25
90587 Veitsbronn
 09 11 / 7 87 18 56
Home | Produkte | Kontakt | Suchen | AGB | Impressum | Sitemap |

 

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."

Mahatma Gandhi


Um sich als familiengeführtes Unternehmen den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu stellen, ist es für die Flohreus GmbH von zentraler Bedeutung auf Nachhaltigkeit zu setzen, sowohl umwelttechnisch, wie auch ökonomisch und sozial.

Der Neubau eines Firmengebäudes im Jahr 2013 ermöglichte erste Veränderungen. Eine kompakte Bauform des Gebäudes in Kombination mit der Verwendung gut isolierender Gasbetonsteine verringert den Wärmeverlust nach außen, ohne zusätzliche Dämmung, die Ausgasungen zur Folge haben könnte. So unterschreitet der Bau mit 50 KW/m²/Jahr die Vorgaben der ENEV 2009 um mehr als 50%.

Der Bedarf an Heizwärme wird durch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe gedeckt. In Kombination mit einer Fußbodenheizung, sowohl im Verwaltungsbereich, wie auch in der Fertigungshalle, erhöht der geringere Temperaturbedarf im Pufferspeicher den Wirkungsgrad der Pumpe. Zusätzlich reduziert wird der Bedarf im Fertigungsbereich durch die Einbindung der Abwärme der Maschinen (wie Vulkanisierpressen, etc.) in das Heizkonzept. Das Lager wird nur durch die aufsteigende Wärme der darunter liegenden Räume temperiert. Im Winter wird für die leichter frierenden Mitarbeiter im Bürobereich noch der dort eingebaute Kachelofen mit unbehandeltem Altholz aus der Aufarbeitung überschüssiger Einweg-Paletten angeschürt. Pressholz- und Kunststoffanteile werden separat umweltverträglich entsorgt.

Mit dem Ertrag der auf den Dächern der Firmengebäude installierten Photovoltaik-Anlagen konnte fast der komplette Energiebedarf von Wärmepumpe und Maschinen gedeckt werden. Bei der Produktion wird konsequent auf einen energieeffizienten Einsatz von Material und Maschinen geachtet, um nicht unnötig Ressourcen zu verschwenden. Trotzdem sind in den Herbst- und Wintermonaten die Erträge nicht ausreichend. Diese Differenz wird durch den Bezug von regionaler, regenerativer Energie ausgeglichen.

Außerdem wird die nachhaltige Energieproduktion durch eine Kleinwindkraftanlage mit einer maximalen Leistung von 5 KW unterstützt.

Der dort gewonnene Strom wird in einem Energiespeicher gesammelt und für den hausinternen Strombedarf in den Morgenstunden vor der Sonneneinstrahlung eingesetzt.

Da das Konzept der Nachhaltigkeit nicht nur die Verwendung alternativ produzierten Stroms beinhaltet, sondern auch das Ausschöpfen der Einsparungsmöglichkeiten, wird die Beleuchtung in Durchgangsräumen durch LED-Lampen automatisch per Bewegungsmelder ein- und ausgeschaltet. Für den Dauerbetrieb im Produktionsbereich sind energiefreundliche Leuchtstoffröhren installiert. Auch das Brauchwasser wird durch elektrische Durchlauferhitzer nur direkt bei Bedarf erwärmt.

Aber auch der Umgang mit anderen Ressourcen wird nachhaltig gestaltet. Dazu gehört der verantwortungsbewusste Umgang mit Materialien in der Fertigung ebenso, wie die Vermeidung von Abfall durch die Verwendung von waschbaren Handtüchern statt Einwegmaterial und der Konsum regionaler Getränke in Mehrwegglasflaschen.

Das über die gesamte Dachfläche eingefangene Regenwasser wird zum einen in einer Zisterne mit 6 m³ gesammelt, um von dort über ein Hauswasserwerk zur Kühlung von Formen und Maschinen in der Fertigung, wie auch zur Bewässerung eines Teils der Außenanlage gepumpt zu werden. Weitere, erhöht angebrachte Wasserbehälter mit einem Volumen von 7m³ ermöglichen durch das Gefälle ein Gießen der restlichen Anlage ohne stromverbrauchende Pumpe.

Der Außenbereich wurde mit einer versickerungsfähigen Hoffläche und einer Grünanlage bestehend aus naturnaher Hecke und Streuobstwiese ökologisch sinnvoll und arbeitsextensiv angelegt.

Schließlich investierte die Flohreus GmbH noch in einen Elektro-PKW zur Ergänzung des Fuhrparks. Getankt wird an der hauseigenen Schnelllade-Tankstelle auf dem Firmengelände, und eingespart wurden damit bereits 0,95 Tonnen CO2. Außerdem verwenden mittlerweile zwei weitere Mitarbeiter zur Anfahrt ebenfalls Elektro-Fahrzeuge.

Alle diese Investitionen in ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften wurden aus Überzeugung getätigt, aus dem Wunsch heraus, die notwendige Veränderung für eine positive Gegenwart und Zukunft mitzugestalten.

Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Leistung auf diesem Gebiet durch den Erhalt des Umweltpreises 2015 der Gemeinde Veitsbronn und danken dafür.

  

Ihr Flohreus-Team